Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Die Google Easter Eggs-Liste: Witzige Sonderfunktionen entdecken

von

Sich drehende Bildschirme, Minispiele und vieles mehr: Googles Entwicklungsabteilung ist sehr kreativ, wenn es um das Einbauen lustiger Funktionen in seine Systeme geht. So wurde beispielsweise für einige Zeit das beliebte Spiel Pac-Man aus den 1980ern in die Google Maps-Suche integriert. In der Folge spielten so viele Angestellte das Spiel während der Arbeitszeit, dass deren Firmen froh waren, dass die Funktion schon bald wieder deaktiviert wurde.

Ein sogenanntes Easter Egg ist, wie der Name schon andeutet, nicht immer leicht zu finden. Manche der versteckten Funktionen sind – wie die Pac-Man-Funktion – offen anklickbar. Andere sind sehr versteckt. Trotzdem gibt es immer wieder findige User und natürlich Google-Mitarbeiter, die den einen oder anderen Tipp verraten. Die hier vorgestellten Ostereier sind (Stand: Oktober 2017) aktuell alle verfügbar.

 

Google-Suche: Die spontane Fassrolle

Wenn Du bei Google in die Suchfunktion den Begriff „do a barrel roll” (auf Deutsch: Mach eine Fassrolle) eingibst, dreht sich der Bildschirm einmal um die eigene Achse. Das Ganze funktioniert sowohl auf dem Smartphone als auch im Browser.

 

Google Easter Eggs Top 10
Video: YouTube/Made My Day

 

Auf Nessie durch den See reiten

Solltest Du jemals in die Verlegenheit kommen, von Fort Augustus in Schottland nach Urquhart Castle reisen zu wollen, bietet Dir der Google Routenplaner für diese Strecke verschiedene Alternativen an. Eine davon ist ein Ritt auf dem Seeungeheuer Nessie, dessen genaue Reiseroute und Zeitplan wohl nur Google kennt.

 

Pac-Man war nie weg: Das Doodle

Zwar ist Pac-Man aus Google Maps aktuell verschwunden, doch er lebt natürlich weiter: Rufe einfach die Seite www.google.com/pacman auf und wirf eine Münze ein („Insert Coin”). Schon geht die Gespensterjagd im oben angezeigten Google-Logo los. Es handelt sich bei der Pac-Man-URL übrigens nicht um ein klassisches Easter Egg, sondern um ein sogenanntes Doodle. Das ist eine Abänderung des Google-Logos, die meist auf ein bestimmtes Ereignis oder einen Anlass hinweist. In diesem Fall wurde das Doodle zum 30jährigen Geburtstag von Pac-Man herausgebracht.

 

Google Pac-Man Doodle Highscore
Video: YouTube/MorreskiBear

 

Die plakative Antwort auf die Frage, was „schief” bedeutet

Wenn Du in die Google-Suche das Wort „askew” (englisch für „schief”) eingibst, erhältst Du nicht nur einige passende Suchresultate. Gleichzeitig neigt sich Dein Suchergebnis um einige Grad nach rechts.

 

Die Antwort auf alle Fragen

Wenn Du das Buch beziehungsweise den Film „Per Anhalter durch die Galaxis” kennst, dann weißt Du, was die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest ist: Nach ewig langen Berechnungen spuckt der Supercomputer „Deep Thought” dem überraschten Publikum die Zahl 42 aus. Auch Google weiß natürlich bescheid: Gib einfach in die Suche die englische Fragestellung „the answer to life the universe and everything” aus. Es erscheint ein wissenschaftlicher Taschenrechner, der sofort die passende Antwort für dich parat hält.

 

Die Antwort auf alle Fragen ist 42
Video: YouTube/whoisthemaniac

 

Das aufgefressene Suchergebnis: Zerg Rush

Wenn Du in der Google-Suche nach „Zerg Rush” suchst, bekommst Du zwar unter anderem strategische Hinweise zum Strategie-Klassiker Starcraft: Jedoch werden Deine Suchergebnisse umgehend von lauter Google-„O”s aufgefressen. Du hast nur eine Chance: Erwische alle „O”s mit der Maus, bevor die Invasion Deinen Bildschirm übernimmt (oder verwende einen anderen Suchbegriff).

 

Zusammenfassung

Google Easter Eggs gibt es zuhauf, aber wie der Name schon sagt, sind sie meist recht gut versteckt. Viele von ihnen werden außerdem nur für bestimmte Zeit freigeschaltet. Das ist besonders dann der Fall, wenn bestimmte Ereignisse bevorstehen oder tagesaktuell sind wie beispielsweise der 1. April oder bestimmte Jubiläen. Die Wahrscheinlichkeit, ein solches Easter Egg zu finden, steigt also je nach Zeitpunkt der Suche deutlich an und orientiert sich häufig an Klassikern wie Computer- und Konsolenspielen sowie Sagen und Mythen.

 

Welches Easter Egg, das noch aktuell ist, haben wir hier nicht gelistet? Hast Du schonmal eine versteckte Funktion selbst entdeckt? Schreibe uns Deinen Kommentar.

 

Titelbild: Eigenkreation: Samsung/Pexels

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×